Volksschule Straßburg

Aufrufe

Stadtgemeinde  Straßburg

Legasthenie ist eine spezifische Problematik, deren Hauptmerkmal eine ausgeprägte Beeinträchtigung der Entwicklung der Lese- und/oder Rechtschreibfähigkeit ist.

Legasthenie ist die Folge von differenten Sinneswahrnehmungen.

Wir nehmen unsere Umwelt mit unseren Sinnen wahr.

Legasthene Menschen haben eine besondere Informationsverarbeitung.

Sie verarbeiten Sinneseindrücke anders, besonders jene, die mit dem Schreiben und Lesen zusammenhängen.


Folgende Bereiche können bei Kindern betroffen sein:

- Optische Wahrnehmung

- Akustische Wahrnehmung

- Raumwahrnehmung


Die betroffenen Schüler werden nach der AFS-Methode trainiert.

Als diplomierte Legasthenietrainerinnen betreuen VD VOL Ines Isopp-Erian, MA und VOL Elfriede Schöffmann, BEd schon seit vielen Jahren legasthene Kinder von der 1. bis zur 4. Schulstufe an unserer Schule. In Form von Gruppenunterricht erhalten die Schüler qualifizierte Trainingsstunden.

Legasthenie